Die Wurzeln des Castello di Gabbiano reichen zurück bis in das 11. Jahrhundert. Der Bau des Kellers, in dem heute noch die Weine gelagert werden, wurde im 12. Jahrhundert vollendet.
Der toskanische Reiter auf dem Etikett stammt aus einem alten, lange verlorenen Fresko der Burg. Heute ist Castello di Gabbiano ein modernes Weingut, das mit großer Professionalität und Leidenschaft Spitzenweine in zeitgemäßem Stil erzeugt.
Über 150 Hektar Land gehören zum beeindruckenden Anwesen, wovon rund 130 Hektar mit Wein (gut 90 davon für Chianti Classico) und 20 Hektar mit Olivenbäumen bepflanzt sind. Etwa 70 % der Rebflächen nimmt Sangiovese ein, die dominierende Rotweinsorte der Toskana, aus der fruchtbetonte, gut strukturierte Weine mit sehr weicher Tanninstruktur vinifiziert werden.
Für den aktuellen Jahrgang übernimmt neben dem erfahrenen Weingut-Manager Ivano Reali erstmals der Önologe Federico Cerelli die Verantwortung. Als offizielles Mitglied im DOCG-Gremium steht der leidenschaftliche Winemaker für höchste Ansprüche an Image und Qualität seiner Weine.
Die Wurzeln des Castello di Gabbiano reichen zurück bis in das 11. Jahrhundert. Der Bau des Kellers, in dem heute noch die Weine gelagert werden, wurde im 12. Jahrhundert vollendet. Der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die Wurzeln des Castello di Gabbiano reichen zurück bis in das 11. Jahrhundert. Der Bau des Kellers, in dem heute noch die Weine gelagert werden, wurde im 12. Jahrhundert vollendet.
Der toskanische Reiter auf dem Etikett stammt aus einem alten, lange verlorenen Fresko der Burg. Heute ist Castello di Gabbiano ein modernes Weingut, das mit großer Professionalität und Leidenschaft Spitzenweine in zeitgemäßem Stil erzeugt.
Über 150 Hektar Land gehören zum beeindruckenden Anwesen, wovon rund 130 Hektar mit Wein (gut 90 davon für Chianti Classico) und 20 Hektar mit Olivenbäumen bepflanzt sind. Etwa 70 % der Rebflächen nimmt Sangiovese ein, die dominierende Rotweinsorte der Toskana, aus der fruchtbetonte, gut strukturierte Weine mit sehr weicher Tanninstruktur vinifiziert werden.
Für den aktuellen Jahrgang übernimmt neben dem erfahrenen Weingut-Manager Ivano Reali erstmals der Önologe Federico Cerelli die Verantwortung. Als offizielles Mitglied im DOCG-Gremium steht der leidenschaftliche Winemaker für höchste Ansprüche an Image und Qualität seiner Weine.
Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen