Wo es um feinsten Chardonnay und Pinot Noir aus Kalifornien geht, sind Patz & Hall nicht weit. Mit ihrer Intensität, Eleganz und Komplexität wurden die Weine zum Benchmark. Patz & Hall, das sind Donald Patz, James Hall, Anne Moses und Heather Patz. Seit 1998 hat das Quartett das eine Ziel, aus Trauben der besten Reblagen Kaliforniens, die von kleinen, familiengeführten Betrieben bewirtschaftet werden, einige der besten Chardonnays und Pinot Noirs der Neuen Welt zu bereiten. Große Weine, die den ganz eigenen Charakter ihrer Herkunft einfangen. Die kühle Sonoma Coast, Kaliforniens Topherkunft für Burgundersorten, ist ihr place to be. Hier schloss James Hall enge Partnerschaften mit renommierten Winzerfamilien, die Patz & Hall mit Trauben aus legendären Weinbergen versorgen, darunter Gap's Crown, Parmalee Hill, Dutton Ranch, Durell, Sanchietti Two Dryers oder der eigens für Patz & Hall angelegte Sanchietti Pleasant Hill Vineyard (übrigens alle mit Zertifikat für nachhaltigen Weinbau ausgestattet). Diese langjährigen Beziehungen zu hochrangigen heimischen Erzeugern gewähren Patz & Hall Zugang zu den besten Lagen und Parzellen, sie sind Fundament und Garant für das gewünschte Höchstmaß an Qualität und Beständigkeit der Patz & Hall-Weine. Um die Verarbeitung der ausgesuchten Trauben kümmert sich James Hall. Seit dem Gründungstag ist er der verantwortliche Kellermeister. Jeder Wein wird in der von ihm selbst entworfenen Anlage in Sonoma bereitet, jeder Schritt der Weinbereitung unterliegt seiner strengen Kontrolle. Dabei kombiniert Hall traditionelle und moderne Methoden, etwa wenn er die Fassdauben nach einem maßgeschneiderten Barrique-Programm an der Luft trocknen und drei Jahre in den burgundischen Küfereien François Frères und Seguin Moreau lagern lässt. Hochklassiges Lesegut und detailverliebte Präzisionsarbeit, im Weinberg ebenso wie im Keller, verschmelzen so zu einem beeindruckenden Portfolio edler Burgunder aus ausgewählten kalifornischen Klein- und Einzellagen, Weine mit unverwechselbarer Persönlichkeit, aromatischer Komplexität, Tiefe und Finesse.
In den USA wird seit dem 18. Jahrhundert an der kalifornischen Küste Wein angebaut. Heute sogar in fast allen nordamerikanischen Staaten. Die bei uns in Europa allerdings nicht so bekannt sind.
Die Reben wurden zumeist aus Europa eingeführt. Eine einheimische Rebsorte ist der Zinfandel. Woher sie ihren eigentlichen Ursprung hat ist nicht so genau bekannt.

Wo es um feinsten Chardonnay und Pinot Noir aus Kalifornien geht, sind Patz & Hall nicht weit. Mit ihrer Intensität, Eleganz und Komplexität wurden die Weine zum Benchmark. Patz &... mehr erfahren »
Fenster schließen

Wo es um feinsten Chardonnay und Pinot Noir aus Kalifornien geht, sind Patz & Hall nicht weit. Mit ihrer Intensität, Eleganz und Komplexität wurden die Weine zum Benchmark. Patz & Hall, das sind Donald Patz, James Hall, Anne Moses und Heather Patz. Seit 1998 hat das Quartett das eine Ziel, aus Trauben der besten Reblagen Kaliforniens, die von kleinen, familiengeführten Betrieben bewirtschaftet werden, einige der besten Chardonnays und Pinot Noirs der Neuen Welt zu bereiten. Große Weine, die den ganz eigenen Charakter ihrer Herkunft einfangen. Die kühle Sonoma Coast, Kaliforniens Topherkunft für Burgundersorten, ist ihr place to be. Hier schloss James Hall enge Partnerschaften mit renommierten Winzerfamilien, die Patz & Hall mit Trauben aus legendären Weinbergen versorgen, darunter Gap's Crown, Parmalee Hill, Dutton Ranch, Durell, Sanchietti Two Dryers oder der eigens für Patz & Hall angelegte Sanchietti Pleasant Hill Vineyard (übrigens alle mit Zertifikat für nachhaltigen Weinbau ausgestattet). Diese langjährigen Beziehungen zu hochrangigen heimischen Erzeugern gewähren Patz & Hall Zugang zu den besten Lagen und Parzellen, sie sind Fundament und Garant für das gewünschte Höchstmaß an Qualität und Beständigkeit der Patz & Hall-Weine. Um die Verarbeitung der ausgesuchten Trauben kümmert sich James Hall. Seit dem Gründungstag ist er der verantwortliche Kellermeister. Jeder Wein wird in der von ihm selbst entworfenen Anlage in Sonoma bereitet, jeder Schritt der Weinbereitung unterliegt seiner strengen Kontrolle. Dabei kombiniert Hall traditionelle und moderne Methoden, etwa wenn er die Fassdauben nach einem maßgeschneiderten Barrique-Programm an der Luft trocknen und drei Jahre in den burgundischen Küfereien François Frères und Seguin Moreau lagern lässt. Hochklassiges Lesegut und detailverliebte Präzisionsarbeit, im Weinberg ebenso wie im Keller, verschmelzen so zu einem beeindruckenden Portfolio edler Burgunder aus ausgewählten kalifornischen Klein- und Einzellagen, Weine mit unverwechselbarer Persönlichkeit, aromatischer Komplexität, Tiefe und Finesse.
In den USA wird seit dem 18. Jahrhundert an der kalifornischen Küste Wein angebaut. Heute sogar in fast allen nordamerikanischen Staaten. Die bei uns in Europa allerdings nicht so bekannt sind.
Die Reben wurden zumeist aus Europa eingeführt. Eine einheimische Rebsorte ist der Zinfandel. Woher sie ihren eigentlichen Ursprung hat ist nicht so genau bekannt.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen